Elektro Lindinger
Lebkuchen Rosner
Kondrauer Mineral- und Heilbrunnen
Franz Kassecker GmbH
Schmeller Installations GmbH
Tiefbau Walter Leiss
Triebenbacher Bau GmbH
Glashütte Lamberts Waldsassen GmbH
GHOST-Bikes GmbH
HART Keramik AG

Herzlich willkommen
       in der Klosterstadt Waldsassen

 „ Vereine mit Tradition - 500 Jahre Kgl. Priv. Schützengesellschaft und 150 Jahre Freiwillige Feuerwehr Waldsassen“

23.03.2019 – 06.01.2020
Ausstellungseröffnung am 22.03.2019  18.00 Uhr 

 

500 Jahre Königlich privilegierte Schützengesellschaft 1519 Waldsassen

Heute sind Schützenvereine sportliche Vereinigungen, die für Wettbewerbe trainieren. Die Gründung erster Schützengesellschaften im Mittelalter ging auf einen ernsteren Zweck zurück. Zur Verteidigung vor einfallenden Feinden war eine Bewaffnung der Bürger notwendig. In Waldsassen wurden die Schützen zum ersten Mal am 3. März 1519 in einem Musterungsverzeichnis über das Kloster aktenkundig.

Der Umgang mit Bogen, Armbrust und Gewehr musste regelmäßig geübt werden. Um 1648 wurde ein solcher Schießplatz auf dem Weg zum Glasberg erwähnt. Durch den militärischen Charakter der Schützengesellschaften waren auch strenge Vorschriften für die Durchführung von Übungen und den Umgang mit Waffen festgelegt. Am 21. Juli 1796 verabschiedete das Kurfürstentum Bayern eine einheitliche Schützenordnung.

Ihre militärischen Aufgaben verloren die Schützengesellschaften erst durch die Auflösung der Bürgerwehr im Jahr 1870. Zwei Jahre zuvor hatte König Ludwig II. eine neue Schützenordnung erlassen. Mit Anerkennung dieser Ordnung erhielt die Waldsassener Schützengesellschaft den Zusatz „königlich privilegiert“.

1899 gründete sich mit der Zimmerstutzen-Schützengesellschaft e. V. ein weiterer Schützenverein in Waldsassen. Beide Schützengesellschaften verloren in den 1940er Jahren ihre Anlagen und hatten mit einem Mitgliederschwund zu kämpfen. 1960 entschied man sich für die Vereinigung der beiden unter dem Namen Kgl. priv. Schützengesellschaft 1519 Waldsassen. Ein Jahr später errichteten die Schützen ihr neues Vereinshaus in der Schützenstraße.

Mit neuem Schwung hat der Verein das Vereinshaus weiter modernisiert und Erfolge auf Gau-, Bezirks- und Landesebene gefeiert. 1995 erweiterte die Sparte Bogenschießen das Angebot. So leistet die Kgl. priv. Schützengesellschaft e. V. mit ihrer modernen Anlage und ihren sportbegeisterten Mitgliedern bis heute einen wichtigen Beitrag zum sportlichen und gesellschaftlichen Leben in Waldsassen.

150 Jahre Löschen, Retten, Bergen, Schützen -
Die Freiwillige Feuerwehr Waldsassen


Seit jeher ist das Feuer gleichzeitig Nutzen und Gefahr. Für die Wärme im Haus, das Kochen und viele Handwerke war eine offene Feuerstelle unverzichtbar. Dadurch brachen häufiger Brände aus und mit Stroh und Holz gedeckte Häuser fingen leicht Feuer. Um 1850 schlossen sich im gesamten deutschsprachigen Raum und darüber hinaus Freiwillige zu Feuerwehren zusammen. Bis heute sind die ehrenamtlichen Helfer – neben Berufs- und Werksfeuerwehren - ein Hauptpfeiler in der Brandbekämpfung.
Am 3. Juni 1869 gründete sich die Freiwillige Feuerwehr Waldsassen. Bereits ein Jahr später waren bei einem Großbrand in der Altstadt 19 Feuerwehren im Einsatz. 68 Häuser samt Nebengebäude brannten ab. Ausgestattet mit Ledereimern und einfachen Karrenspritzen war ein solch großer Brand schwer einzudämmen. Durch Funkenflug breitete sich das Feuer schnell aus.
Der technische Fortschritt hat auch der Feuerwehr bessere Ausrüstung verschafft. Die 1910 installierte Hochdruck-Wasserleitung und das erste motorisierte Feuerlöschfahrzeug aus dem Jahr 1928 stellten enorme Verbesserungen für die Brandbekämpfung dar. Die heutigen leistungsstarken Maschinen sind seit 1999 im Feuerwehrgerätehaus in der Bahnhofstraße untergebracht.
Durch die Modernisierung in Häusern und Firmen ist die Zahl der Brandeinsätze seit den 1960er Jahren stark zurückgegangen. Der Aufgabenbereich der Feuerwehr ist größer geworden: Hilfe bei Naturkatastrophen und Unfällen oder auch vorbeugende Maßnahmen zum Brandschutz gehören dazu. Gleichzeitig tragen die Feuerwehrleute mit ihrem gesellschaftlichen Engagement zu einem lebendigen Stadtbild bei.

 

 

 




 

 

Stadt Waldsassen | Basilikaplatz 3 | 95652 Waldsassen | Tel.: 09632/88-0 | Email: stadt@waldsassen.de