Kleinprojekte im Öko-Bereich werden gefördert!

Förderanfragen bis 15.02.2022 stellen

Die Öko-Modellregion fördert im Jahr 2022, vorbehaltlich der Förderzusage, im Rahmen der ländlichen Entwicklung in Bayern, Öko-Kleinprojekte. Das jährliche Gesamtvolumen erstreckt sich auf 50.000 Euro. Diese Fördermöglichkeit steht Juristischen Personen des öffentlichen und privaten Rechts, natürlichen Personen und Personengesellschaften zur Verfügung. Bis zu 10.000 Euro Förderdung kann ein solches Kleinprojekt erhalten. Die Nettokosten der Maßnahme sollte dabei nicht über 20.000 Euro liegen.
Anhand festgelegter Bewertungskriterien entscheidet eine Jury, welches Öko-Kleinprojekt eine Förderzusage erhält. Schwerpunkte bei der Förderung sind vor allem die Stärkung der regionalen Bio-Landwirtschaft, Bio-Ernährungswirtschaft und Bio-Wertschöpfungsketten. Aber auch die Versorgung mit regionalen Bio-Lebensmitteln soll verbessert werden und die regionalen Bio-Produkte sollen einen stärkeren Absatz erlangen. Ein weiterer wichtiger Punkt ist die Bewusstseinsbildung für die Akteure regionaler Wertschöpfungsketten (Erzeugung, Verarbeitung, Handel, Gastronomie, Verbraucher*innen u.s.w.)
Bis zum 15.02.2022 können die Förderanfragen bei der Öko-Modellregion Stiftland eingereicht werden. Antje Grüner, Telefon 09635/924-0467, und Jonas Bierlein, Telefon 09635/ 924-2378, stehen Ihnen bei Fragen zur Verfügung. Weitere Informationen sind unter www.ikomstiftland.de/projekte  einsehbar.

 

Veranstaltungskalender
Kontakt