Schmeller Installations GmbH
Kondrauer Mineral- und Heilbrunnen
GHOST-Bikes GmbH
Lebkuchen Rosner
Glashütte Lamberts Waldsassen GmbH
Tiefbau Walter Leiss
Triebenbacher Bau GmbH
Franz Kassecker GmbH
Elektro Lindinger
HART Keramik AG

Herzlich willkommen
       in der Klosterstadt Waldsassen

Waldsassen-News

Aktuelle Meldungen

30.06.17 08:41 Alter: 27 Tag(e)

Verkehrsüberwachung in Waldsassen

Kategorie: Pressemeldungen

 

Stellungnahme des Stadtrates

In den letzten Tagen und Wochen wurde in den sozialen Netzwerken wiederholt über die Verkehrsüberwachung in Waldsassen geschimpft und die beiden Verkehrsüberwacher wurden zum Teil mit nicht zitierbaren Bezeichnungen bedacht. Interessant dabei ist, dass die Einen sich über zu wenig Aktivität beschweren, die Anderen ihnen aber Übereifer und Beutelschneiderei vorwerfen. Man kann hier sicher über den Sachverhalt diskutieren, aber man sollte dabei nicht beleidigend werden oder gar Drohungen aussprechen. Beides ist sowohl gegenüber den beiden Verkehrsüberwachern, als auch gegenüber den Angestellten in der Bürgerinfo schon geschehen; nicht nur in den sozialen Netzwerken, sondern auch persönlich.

Wir möchten als Stadtrat von Waldsassen noch einmal darauf hinweisen, dass die Verkehrsüberwachung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung dient und die Attraktivität im Innenstadtbereich steigert, da anscheinend nur so das "wilde Parken" unterbunden werden kann. Nur so kann die Verfügbarkeit von Parkplätzen für Berechtigte und für den allgemeinen Bedarf in einer belebten Innenstadt, wie wir sie hier in Waldsassen haben, gewährleistet werden. Dafür sollten wir unserem Personal dankbar sein und uns lieber an die eigene Nase fassen, wenn wir einmal falsch geparkt haben und aufgeschrieben werden.

Um das Verständnis für unsere "Parksheriffs" zu erhöhen, nochmals einige Fakten. Seit Januar haben wir einen zweiten Mann im Einsatz. Zusammen sind sie nun 35 Stunden in der Woche im Einsatz und können nun natürlich auch, wie vom Stadtrat gewünscht und von der Verwaltung angeordnet, an den Wochenenden Parksündern ahnden. Seit Januar hat die Anzahl an Verwarnungen deutlich zugenommen. Aufgeschrieben werden die Parksünder in der ganzen Stadt, aber vor allen in den Bereichen wo eine Parkscheibe benötigt wird, bei Feuerwehrzufahrten und auf Schwerbehindertenparkplätzen. Ein Schwerpunkt ist natürlich der verkehrsberuhigte Altstadtbereich. Hier darf nur auf den markierten Flächen geparkt werden und zu bestimmten Zeiten nur mit Parkscheibe. Wie wir alle wissen wird dies aber, vor allen bei Veranstaltungen und Gottesdiensten, nicht immer beachtet obwohl wiederholt auf diese Regelung aufmerksam gemacht wurde. Der Basilikaplatz, Goetheplatz und Johannisplatz sind dann oft vollgeparkt und auf dem Großparkplatz Schwanenwiese sind noch viele Plätze frei. Hier werden dann natürlich besonders viele Verwarnungen verteilt.

Zur allgemeinen Information muss man aber erwähnen, dass auf dem Basilikaplatz Fahrzeuge mit Sondergenehmigung parken dürfen. Diese muss dann gut sichtbar im Fahrzeug ausgelegt sein. Darauf weisen seit kurzem auch zwei Schilder hin. Auch dürfen in dem verkehrsberuhigten Bereich Fahrzeuge mit dem Behindertenparkausweis für Gehbehinderte für bis zu 24 Stunden überall dort geparkt werden, wo sie den Verkehr nicht behindern, sofern keine anderen Parkmöglichkeiten zur Verfügung stehen und der Verkehr nicht behindert wird.

Wir hoffen, dass wir mit diesen Informationen ihr Verständnis für die Arbeit der Verkehrsüberwachung stärken können und das die Angestellten ihre Arbeit in Zukunft ohne Beleidigungen, Mobbing oder gar Drohungen ausüben können. Sollte dies trotzdem vorkommen, wird es sich die Stadt Waldsassen vorbehalten rechtliche Schritte einzuleiten.

Der Stadtrat von Waldsassen


Stadt Waldsassen | Basilikaplatz 3 | 95652 Waldsassen | Tel.: 09632/88-0 | Email: stadt@waldsassen.de