Lebkuchen Rosner
Schmeller Installations GmbH
Franz Kassecker GmbH
Kondrauer Mineral- und Heilbrunnen
Elektro Lindinger
Triebenbacher Bau GmbH
Tiefbau Walter Leiss
Glashütte Lamberts Waldsassen GmbH
GHOST-Bikes GmbH
HART Keramik AG

Unsere Schätze entdecken ...

Unsere Schätze entdecken ...

heißt barocke Herrlichkeit erleben. Die Ursprünge der Klosterstadt Waldsassen finden sich bereits um das Jahr 1133 mit der Gründung des gleichnamigen Zisterzienserklosters durch Markgraf Diepold III. Der noch heute gebräuchliche Begriff "Klosterstadt" erinnert an die enge Verknüpfung der Stadt mit der wechselvollen Geschichte des Klosters. Lassen Sie sich auf unserem historischen Spaziergang durch die Stadt zeigen, wo Himmel und Erde sich begegnen. Einen ersten Eindruck können Sie Opens external link in new windowhier gewinnen oder unseren Ortsprospekt Opens external link in new windowonline durchblättern.

Der Waldsassener Dreiklang: Mit dem neuen Kombiticket für 6,00 Euro können Sie Klosterbibliothek, Naturerlebnisgarten und Stiftlandmuseum in der Klosterstadt Waldsassen  besuchen. Die Einlösung des Kombitickets ist auch an verschiedenen Tagen möglich – spätester Einlösetermin ist der 31.12.2016. Sie sparen  3,00 Euro gegenüber den Einzeleintritten! Erhältlich ist das Kombiticket in der Tourist-Info und in den beteiligten Einrichtungen.

Barocke Stiftsbasilika

Die Basilika von Waldsassen grüßt die Besucher schon von weitem. Der Prager Architekt Abraham Leuthner, die Gebrüder Georg und Christoph Dientzenhofer sowie Bernhard Schießerwaren die Baumeister der neuen Klosterkirche v ...
Weiterlesen...
 

Zisterzienserinnen-Abtei und Klosterbibliothek

Die Zisterzienserinnenabtei unmittelbar im Anschluss an die Basilika bildet die historische Keimzelle der Stadt Waldsassen. Seit 1995 wird das Kloster von der nunmehr vierten Äbtissin, der hochwürdigen Frau Maria Laetitia Fech geleitet. Das Wirken der Ordensfrauen in Waldsassen umfasst neben dem kontemplativem Leben die Leitung einer Mädchenrealschu ...
Weiterlesen...
 

Dreifaltigkeitskirche Kappl und Rosenkranzstationen

Kappl-Ansicht
Drei Kilometer von Waldsassen entfernt finden Sie die Dreifaltigkeitskirche Kappl, ein bedeutender barocker Rundbau und eines der Wahrzeichen des Stiftlandes. Hier auf dem 628 m hohen Glasberg bei Münchenreuth wurde 1685 bis 1689 von Georg Dientzenhofer dieser imposante Bau errichtet. Durch die besondere Architektur und Ausstattung der Kirche soll die Dreif ...
Weiterlesen...
 

Stiftlandmuseum

Lassen Sie sich mitnehmen auf eine Reise durch die Vergangenheit - Sie werden begeistert sein!

Das Stiftlandmuseum Waldsassen wurde im Jahr 1973 vom Gerwigkreis Waldsassen gegründet. Die Trägerschaft übernahm die Stadt Waldsassen und so konnte im Mai 1975 erstmalig geöffnet werden. Seit 1997 präsentiert sich das Museum, übrigens regionales S ...
Weiterlesen...
 

Unsere Brunnen

Stiftsbrunnen
Parkanlage Schwanenwiese
1992 wurde aus dem Erlös des alljährlichen Bürgerfestes der Stiftsbrunnen, gestaltet nach den Entwürfen von Engelbert Süß, eingeweiht. Der Brunnen erzählt die Legende zur Klostergründung in Waldsassen: Markgraf Diepold III. traf während einer Jagd 1127 hier auf Mönche, die sich ohne seine Erlaubni ...
Weiterlesen...
 

Klostergarten und Umweltstation

Klostergarten von oben
Klostergarten/Umweltstation/Gartenladl Der Naturerlebnisgarten an der Brauhausstraße (eine Einrichtung der Stiftung Kultur- und Begegnungszentrum der Abtei Waldsassen) soll spielerische Naturerlebnisse ermöglichen. Die Natur und ihre Schönheit und nicht ihre Zerstörung stehen im Mittelpunkt des Geschehens. Mit Hilfe verschiedener Naturerfahrungsspiele w ...
Weiterlesen...
 

ehemaliges Abteischloss

Pavillon neben dem Abteischloss
Das ehemalige  Abteischloss am Basilikaplatz stammt aus dem Jahre 1574. Noch heute sind Reste der Ummauerung mit Mauertürmen ersichtlich. Gebaut wurde es ursprünglich unter Abt Johannes VI. in der Zeit von 1440 - 1460.  Das Schloss war einst von einem Wassergraben umgeben und mit einer Zugbrücke versehen. An den 4 Ecken des Grabens stand ein Tru ...
Weiterlesen...
 

Goetheplatz

Goethesäule am Goetheplatz
Eine Homage an Goethe von Erwin Otte, der auch den Nepomukbrunnen am Johannisplatz geschaffen hat. Das 2003 aufgestellte 4,80 m hohe Kunstwerk mit Waldsassener Antikglas zeigt in seiner Grundform ein Dreieck. Eine Kante führt in einen Granithalbkreis und weist zugleich in Richtung Basilika und Kloster. Der Halbkreis wird mit Kopfsteinpflaster visionär weit ...
Weiterlesen...
 

Ausflugsstraßen

Waldsassen liegt an der Europäischen Goethestraße und wurde von Johann Wolfgang von Goethe mehrmals besucht, unter ande ...
Weiterlesen...
 

Gründungsstätte Köllergrün

Köllergrünteich
Der Legende nach haben sich hier an der Schirndinger Straße Richtung Münchenreuth 1127 die ersten Ansiedler des Klosters Waldsassen niedergelassen. Unter Abt Eugen Schmid (1724-44) wurden hier eine Kapelle und eine Einsiedelei errichtet. 1810 brach man die Gebäude wieder ab. Der Gerwigkreis Waldsassen errichtete 1974 diese Gedenkstätte mit Stein und Do ...
Weiterlesen...
 
Displaying results 1 to 10 out of 14
Stadt Waldsassen | Basilikaplatz 3 | 95652 Waldsassen | Tel.: 09632/88-0 | Email: stadt@waldsassen.de