Tiefbau Walter Leiss
Elektro Lindinger
GHOST-Bikes GmbH
Triebenbacher Bau GmbH
Glashütte Lamberts Waldsassen GmbH
Lebkuchen Rosner
Kondrauer Mineral- und Heilbrunnen
HART Keramik AG
Franz Kassecker GmbH
Schmeller Installations GmbH

Herzlich willkommen
       in der Klosterstadt Waldsassen

Von Volkenroda nach Waldsassen

Der Ökumenische Pilgerweg VIA PORTA beginnt in Volkenroda (unweit Mühlhausen/Thüringen), direkt am Kloster der dortigen evangelischen Jesusbruderschaft mit seinem berühmten Christus-Pavillon und wurde im Mai 2010 eröffnet. Auf einer Gesamtlänge von gut 300 kam führt er in 18 Etappen zur bayerischen Zisterzienserinnenabtei nach Waldsassen. Die gesamte Route ist geprägt von den landschaftlichen Schönheiten des Nationalparks an der Thiemsburg, des Thüringer Waldes (Rennsteig!), des Frankenwaldes (Fränkischer Gebirgsweg!), des Fichtelgebirges, des Egerlands und der nördlichen Oberpfalz. Ein Hauptaugenmerk liegt freilich auf dem meditativ-christlichen Charakter der Streckenführung mit seinen Pilgerschwerpunkten. Sie sollen vor allem der Förderung des ökumenischen Gedankens dienen.

Eine genaue Karte und GPS-Daten finden Sie unter diesem Link. (Bitte beachten: Daten sind  nicht komplett vollständig, erst ab Bayern!).

Der Pilgerweg kann auch in umgekehrter Richtung gegangen werden und stellt zudem eine Fortführung des Pilgerwegs Loccum-Volkenroda dar.

Geschichtlicher Hintergrund:
Im Jahr 1131 kamen 12 Zisterziensermönche und ihr Abt von ihrem Mutterkloster in Kamp am Niederrhein nach Volkenroda. Sie bauten auf der zerstörten, ehemaligen Reichsburg ein Kloster. Schnell hatten sich die "grauen Mönche" - wie die Zisterzienser damals genannt wurden - durch ihre Glaubenskraft, ihre Dynamik und den Expansionsgeist einen guten Namen gemacht. So holte sie bereits zwei Jahre später Markgraf Diepold III zur Gründung des Klosters Waldsassen an die böhmische Grenze, ins "historische Schlüsselgelände" des Reiches, wie es der bayerische Generalkonservator E. J. Greipl einmal nannte. 
Heute ist der Pilgerweg als Bindeglied zwischen einer katholischen Abtei und einem evangelischen Kloster zu sehen - also ein echter Beitrag zur praktizierten Ökumene. Zudem verknüpft er ein "neues" Bundesland (Thüringen) mit einem "alten" (Bayern). Da außerdem zwei Etappen durch Tschechien führen, wird auch der grenzüberschreitende, europäische Gedanke zum Tragen gebracht.

Der Pilgerweg ist ein gemeinsames Projekt der Jesus Bruderschaft Volkenroda, und der Zisterzienserinnen-Abtei Waldsassen. Weitere Informationen finden Sie unter www.viaporta.de.

Gefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfons für dei Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)

 

Stadt Waldsassen | Basilikaplatz 3 | 95652 Waldsassen | Tel.: 09632/88-0 | Email: stadt@waldsassen.de